###lsd###

raspberry pi and more

25/02/2014
von Ludger Schneiders
Keine Kommentare

Mails versenden: Installation sSMTP

Mit sSMTP (simple Simple Mail Transfer Protocol) können Mails über die Kommandozeile verschickt werden. Dabei fungiert der Rechner nicht als Mailserver (und kann somit keine Mails empfangen). Es ist allerdings ausreichend, um Statusmeldungen zu versenden (z.B. über cron) oder Mailanbindung in WebServern zu realisieren.

Weiterlesen →

19/02/2014
von Ludger Schneiders
Keine Kommentare

Installation WLan

Bisher habe ich den Pi über LAN betrieben.

Um flexibler bei der Aufstellung zu sein, habe ich WLAN nachgerüstet.

Ich verwende den EDIMAX EW-7811UN Wireless USB Adapter, der insgesamt gute Kritiken bekommt hat und vom Wheezy mittlerweile nativ unterstützt wird. Er ist für ca. 8€ incl. Versand bei den üblichen Anbietern erhältlich. Weiterlesen →

16/02/2014
von Ludger Schneiders
3 Kommentare

Kalender und Kontakte mit owncloud synchronisieren

owncloud kann über caldav und carddav Kalender und Kontakte synchronisieren.

Ich wollte gerne über die verschiedenen Geräte unter iOS, Android und Windows (Outlook 2013) eine Synchronisation für meine Kalender- und Kontaktdaten über OwnCloud realisieren. Leider unterstützen die meisten Systeme die Protokolle nicht nativ, so das Zusatzprogramme/Apps notwendig sind.

Weiterlesen →

16/02/2014
von Ludger Schneiders
3 Kommentare

wordpress mit sqlite installieren

Als CMS habe ich mich für wordpress entschieden.

Ich wollte gerne ein CMS haben, das sqlite als Datenbank nutzt, da owncloud bei mir auch schon sqlite verwendet und ich auf meinem Raspberry nicht noch zusätzlich mySql installieren wollte. Zusätzlich scheint mir WordPress am weitesten verbreitet zu sein und der Support ist wohl in der Community bei Problemen sehr gut.

Ich bin dann auf ein WordPress-PlugIn gestoßen, mit dem dann WordPress mit sqlite betrieben werden kann. Allerdings wird es anscheinend nicht mehr weiterentwickelt und ist schon 2 Jahre alt . Ich habe aber auf homecomputerlab eine Anleitung zur Installation gefunden, die auch funktionierte. Wichtig ist anscheinend, das man initial die 3.1.2 von WordPress installiert. Nach der Installation kann man auf die aktuelle Version (momentan 3.8.1) upgraden.

Weiterlesen →